Home > Schlager > Marlena Martinelli >

Marlena Martinelli

Verführerisch

Marlena Martinelli verführt mit ihrem neuen Album nach mehr als zwei Jahren Pause wieder ihr Publikum.

Wenn eine so hübsche und sympathische Künstlerin wie Marlena Martinelli "Komm doch verführ mich" singt, schlagen vor allem Männerherzen wahrlich höher. Die Sängerin aus der Steiermark punktet zurzeit mit diesem Titel. Mit dem  rhythmischen Schlager, der ein hohes Ohrwurm-Potential mit sich trägt, hat Marlena bereits für den kommenden Sommer vorgesorgt. Geschrieben wurde das Lied von Alessa und Harald Fendrich – dem Bruder des prominenten Austropop-Barden Rainhard. Christian Zierhofer hat den Song produziert und die Single auf den Markt gebracht. Marlena schafft es auch diesmal wieder, sich mit ihrer Herzlichkeit einzubringen. Eine Frau, die im Zeichen des Skorpions geboren wurde, weiß schließlich genau, was sie will. Sie liebt das hausgemachte Gulasch ihrer Mutter, den steirischen Wein und natürlich die Musik. Dass sie Spaß am Musizieren hat, das sieht und hört man vor allem. Neben den vielen Auftritten nimmt Marlena Martinelli sich reichlich Zeit für ihr Privatleben an der Seite ihres Edlseers Manfred – mehr denn je, da die junge Mutter jede freie Minute gemeinsam mit ihrem Sohn Marco verbringt. Eine richtig musikalische Familie also. Ihren Manfred kennt sie schon seit 13 Jahren. Das erste Mal hat sie ihn bei einem Auftritt der Edlseer in ihrer Heimatgemeinde Semriach kennengelernt. Jetzt sind sie eine Familie, und Marco hält die Eltern ganz schön in Schwung. "Schlafen geht er nicht gerne, dafür steht er früh auf. Und jetzt hat er zu sprechen begonnen. Er redet bald mehr als ich, und das will was heißen", scherzt Marlena, der die Mutter-Rolle wie auf den Leib geschrieben scheint. Perfekt verbindet sie Beruf mit Alltag, und Dank des Familiennetzwerkes ist auch immer wer für den kleinen Prinzen zur Stelle, wenn die Eltern unterwegs sind.

"Manchmal habe ich das Gefühl, meine Eltern und Geschwister freuen sich richtig, wenn ich zu einem Auftritt fahre. Aber nur, damit sie Zeit mit Marco verbringen können." Zwei Jahre nach seiner Geburt meldet sich die energiegeladene Sängerin nun also mit einem neuen Album zurück. Und nur eine Sache gibt’s noch, zu der sich Marlena gerne verführen lässt – Schokolade. "Komm doch verführ mich" ist nicht nur eine charmante musikalische Aufforderung, sondern auch der Titel des neuen Albums einer Künstlerin, die seit Jahren ein Fixstern am Schlagerhimmel ist. Nach dem Aus für den Grand Prix der Volksmusik meint Marlena: "Ja, das Album trägt den ´Grand Prix´ Titel, das war auch der erste Auftritt nach der Geburt meines Sohnes – dadurch ist dieses Lied für mich zu etwas ganz Besonderem geworden." Und sie sagt auch weiterhin offen, was sie denkt: "Außerdem finde ich es echt traurig, dass es diese Plattform nicht mehr gibt. Da hatte man die Chance zu zeigen, was man kann, auch wenn man noch keinen großen Namen trägt."

Foto: © Promotion

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe