Home > Storys > Gert Steinbäcker >

Gert Steinbäcker

Comeback

Zwei Jahre nach dem STS-Ende sowie fünf Jahre nach seiner letzten Solo-CD, ist Gert Steinbäcker nun zurück.

"Wir bedanken uns bei allen Fans und Wegbegleitern für die jahrzehntelange Treue und Unterstützung." Mit diesen Worten endete vor zwei Jahren die steirische Erfolgsgeschichte von STS. Ausgerechnet eine, durch das jahrelange Gitarre spielen entstandene Arthrose im Schultergelenk von Günter Timischl, ermögliche keine weiteren gemeinsamen musikalischen Aktivitäten. Ende. Seit dieser Bekanntgabe war es ruhig um das legendäre Austropop-Trio, so ruhig, dass man sich nicht einmal sicher sein konnte, ob die beiden "S" ihre Karrieren fortsetzen würden. Natürlich nicht als STS, aber sowohl Schiffkowitz als auch Gert Steinbäcker haben in der Vergangenheit auch als Einzelkünstler erfolgreiche Alben veröffentlicht, Letzterer war in dieser Hinsicht am fleißigsten. "Eineinhalb Jahre Tournee, danach sehen wir uns zwei Jahre überhaupt nicht. Dieser Zyklus hat sich bewährt", erzählte der gebürtige Grazer einmal in einem Interview. In den zwei Jahren STS-Auszeit war ihm deshalb stets genügend Zeit geblieben, um nebenbei noch eine Solokarriere zu betreiben. Vier Solo-LPs sowie zwei Sampler hat er in all den Jahren auf den Markt gebracht, die beiden Studioalben "Einmal im Leb‘n" (1990) und "Steinbäcker" (1994) wurden sogar jeweils mit Gold ausgezeichnet. Es ist also nicht nur erfreulich, sondern auch wenig überraschend, dass er der erste ist, der sich nach dem STS-Ende mit einem neuen Projekt zurückmeldet. Fünf Jahre nach seinem letzten Soloalbum "Bilder an der Wand" kehrt Gert Steinbäcker im November mit der CD "Ja eh" zurück, verkündete seine Plattenfirma Universal Music Anfang September. Abgesehen von der Ankündigung einiger Überraschungsgäste, ist zum musikalischen Inhalt zwar ansonsten nichts bekannt, aber wie wird das Album schon klingen? "Ja eh" so wie alle bisherigen STS- und Steinbäcker-Alben halt… hoffentlich.

Foto: © Christian Jungwirth

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe