Home > Storys > Dancing Stars >

Dancing Stars

Im Tanzfieber

In ORF eins wird wieder getanzt: Auch diesmal sind bei "Dancing Stars" Schlager-Ikonen unter den Teilnehmern und ringen um den ersten Platz.

Für zwölf Paare gilt es nun bis zum Finale am 19. Mai 2012 bis zu zehnmal, jeweils freitags um 20.15 Uhr, sowohl Jury als auch Publikum zu beeindrucken. Ein Minimum von 50 Trainingsstunden in den ORF-Tanzstudios am Küniglberg haben die prominenten Damen und Herren bereits hinter sich. Unter den Teilnehmern finden sich auch prominente Gesichter aus der heimischen Schlagerszene: Petra Frey und Marco Ventre. Die Sängerin habe zwar keine Tanzerfahrung, habe jedoch vor etwa zehn Jahren einen Mambo-Crashkurs besucht. "Ich tanze zwar wahnsinnig gerne, wobei man privat und professionell nicht vergleichen kann", so die 33-jährige Künstlerin. Sie habe einen gesunden Ehrgeiz, doch Tanzen sei für sie nicht Arbeit, sondern Spaß. ORF-"Kärnten heute"-Moderator und Sänger Marco Ventre hatte sich bereits im Vorfeld schlau gemacht und weiß, dass "Dancing Stars" kein Zuckerschlecken ist. "Mir wurde geraten, dass ich noch ein paar Kilos zunehmen soll, damit die mir dann nicht fehlen. Somit habe ich mir viel Schokolade und Chips gekauft", so Ventre. Moderiert wird die siebente "Dancing Stars"-Staffel von Mirjam Weichselbraun und Musikus Klaus Eberhartinger. Neu am Jurorenpult ist heuer der amtierende "Dancing Star" Balázs Ekker.

Dass die Teilnahme von Promis aus vielen Genres der Musikbranche nichts Neues ist, zeigt die Liste der Namen, die in den letzten Staffeln dabei waren. Künstler aus dem Bereich der Schlager- und der volkstümlichen Musik waren besonders häufig vertreten. In der zweiten Staffel im Jahr 2006 tanzte etwa Simone, die in Runde Sechs die Show verlassen musste. Geblieben ist der Künstlerin ihr Tanzpartner Alexander Kreissl, der nicht nur der Sohn von Schlagerkomponistin Hanneliese Kreissler-Wurth, sondern mittlerweile auch Simone Stelzers Ehemann ist. Ebenfalls mit ihrem damaligen Tanzpartner verehelicht ist Zabine Kapfinger, die sich im Bereich der neuen Volksmusik betätigt und nach Platz Drei bei "Dancing Stars" an der Seite von Alexander Zaglmaier zudem selbst in einer Jury saß – nämlich bei "Die große Chance". In der vierten Staffel schwangen dann gleich drei bekannte Herrschaften das Tanzbein: Marc Pircher, Waterloo alias Hans Kreuzmayr und Elisabeth Engstler, die sich jeweils überholten. In Runde Fünf gingen auch Udo Wenders, Sandra Pires und Rounder-Girl Tini Kainrath an den Start. Last but not least nahm Ex-Klostertaler Markus Wolfahrt an der letzten Staffel teil. Peter Kraus besetzte dabei übrigens den vierten Jury-Platz.

Foto: © ORF

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe